Wettkampfbericht

ROSE 24h Mountainbike-Rennen Duisburg am 03.08.2019

Veröffentlicht

Samstag auf Sonntag startete das 15. Rose 24 Stunden Mountainbikerennen von Duisburg im Landschaftspark Duisburg-Nord. Hier konnten sich 2.000 gemeldete Mountainbiker in 8er, 4er, 2er Teams oder als Solofahrer ab 12 Uhr Mittags, 24 Stunden lang, einen anspruchsvollen Rundkurs, quer durch den “LaPaDu“ messen.

Das OTV Endurance Team stellte in diesem Jahr ein 4er Männer Team mit den Fahrern Christoph Stein, Domenik Sauer, Salvatore Russo und dem Teamcaptain Michael Jankowski. Seit langem waren die vier fasziniert von diesem Event als Teilnehmer jedoch war es für sie absolutes Neuland. Ziel war keine Platzierung sondern die Teilnahme, der Spaß und die Erfahrungssammlung auf dem knapp 8 Km langen und mit ca. 70 Höhenmeter gespickten Kurs. Nach langer Planung, designen von Renntrikots, Testfahrten und Aufbau der Unterkunft auf dem Gelände startete Michael um 12 Uhr in die nicht gewertete, da verkürzte, Einführungsrunde. Nach mehrmaligen Wechseln kamen für Ihn 15 Runden bei einer reinen Fahrzeit von 4:50:49 Stunden zusammen, gefolgt von Christoph mit 12 Runden in 5:08:57, Domenik mit 11 Runden in 3:49:30 und Salvatore mit 9 Runden in 3:06:47. Leider fuhr das Team aufgrund der aufkommenden Müdigkeit, des Schlafmangels und dem dadurch steigenden Risikos kurz nach 5 Uhr morgens seine letzte Runde. Für alle war es eine großartige und wiederholenswerte Erfahrung.

Ein großer Dank geht an die Fans, Familien und Supporter des Teams für die tolle Unterstützung. Ab sofort beginnt das Training für 2020.

Ein Gedanke zu „ROSE 24h Mountainbike-Rennen Duisburg am 03.08.2019

  1. Samstag auf Sonntag startete das 15. Rose 24 Stunden Mountainbikerennen von Duisburg im Landschaftspark Duisburg-Nord. Hier konnten sich 2.000 gemeldete Mountainbiker in 8er, 4er, 2er Teams oder als Solofahrer ab 12 Uhr Mittags, 24 Stunden lang, einen anspruchsvollen Rundkurs, quer durch den “LaPaDu“ messen. Das OTV Endurance Team stellte in diesem Jahr ein 4er Männer Team mit den Fahrern Christoph Stein, Domenik Sauer, Salvatore Russo und dem Teamcaptain Michael Jankowski. Seit langem waren die vier fasziniert von diesem Event als Teilnehmer jedoch war es für sie absolutes Neuland. Ziel war keine Platzierung sondern die Teilnahme, der Spaß und die Erfahrungssammlung auf dem knapp 8 Km langen und mit ca. 70 Höhenmeter gespickten Kurs. Nach langer Planung, designen von Renntrikots, Testfahrten und Aufbau der Unterkunft auf dem Gelände startete Michael um 12 Uhr in die nicht gewertete, da verkürzte, Einführungsrunde. Nach mehrmaligen Wechseln kamen für Ihn 15 Runden bei einer reinen Fahrzeit von 4:50:49 Stunden zusammen, gefolgt von Christoph mit 12 Runden in 5:08:57, Domenik mit 11 Runden in 3:49:30 und Salvatore mit 9 Runden in 3:06:47. Leider fuhr das Team aufgrund der aufkommenden Müdigkeit, des Schlafmangels und dem dadurch steigenden Risikos kurz nach 5 Uhr morgens seine letzte Runde. Für alle war es eine großartige und wiederholenswerte Erfahrung. Ein großer Dank geht an die Fans, Familien und Supporter des Teams für die tolle Unterstützung. Ab sofort beginnt das Training für 2020.

Schreibe einen Kommentar