Wettkampfbericht

Rock`n Roll Halbmarathon am 21.10.2018 in Denver

Nicole und Elke rocken DENVER
Im Herzen von Denver, COLORADO fand am 21.10.18 der bei Läufern beliebte Rock`n Roll Halbmarathon statt. 7931,15 km Luftlinie und knapp 11 Stunden Flugdauer waren es den beiden OTV-Läuferinnen Elke Bugdhan und Nicole Bergermann wert bei diesem Event dabei zu sein. Die Region rund um Denver, am Fuße der Rocky Mountains ist ein, bei Ausdauersportlern aus der ganzen Welt, beliebtes Gebiet für Höhentraining.
Nach einer kurzen Nacht ging es morgens um 5:30 Uhr los ins Herzen der Mile High City. Bereits gut gelaunte Teilnehmer und coole Musik erwarteten die Teilnehmer vor der Startlinie. Pünktlich um 7:00 Uhr, noch im Morgengrauen bei kühlen 7 Grad ging es los. Der Start des 10 km und des Halbmarathons erfolgte zeitgleich in Wellen in Abständen von 2 Minuten.
Gestartet wurde am Civic Center Park auf 1585 Meter Höhe. Zunächst ging es ca. 5 km konstant bergab durch Denver Downtown, vorbei an Wolkenkratzern, der Union Station, dem Pepsi Center mit Blick auf das Footballstadion „Mile High Stadion“ zum Course Field. Dabei hatten die Teilnehmer immer die Rocky Mountains im Blickwinkel.
Von da an folgte der Anstieg auf 1615 m Höhe. Bei km 8,85 trennten sich die Wege von Elke und Nicole. Elke bog in die Zielgeraden des 10 km Run ein und finishte glücklich in 1:12:07. Sie belegte damit Platz 19 in der AK 50. Die Leistung von Elke ist bemerkenswert. Leidet sie doch seit Jahren unter der Krankheit Fibromyalgie. Zu den Symptomen dieser Krankheit zählen u.a. weitverbreitete Schmerzen in verschiedenen Körperregionen, Schlafstörungen und vermehrte Erschöpfung. Sie läuft nicht nur aus Leidenschaft und mit viel Spaß, sondern nutzt das Laufen auch als Therapie.

Nicole lief nach der Streckenteilung weiter stadtauswärts Richtung Osten auf der 17th Ave zum Rundkurs im City Park, vorbei am Denver Zoo und dem Ferril Lake. Nach dieser landschaftlich schönen Runde ging es auf gerade Strecke knapp 5 km Richtung Ziel. Unter den Anfeuerungsrufen der zahlreichen Zuschauer finishte Nicole erfolgreich in 2:05:56 (Platz 70 von 338 in der AK 40)
Beide Läuferinnen waren sich einig, das Denver ein absolutes Highlight in ihrer bisherigen „Läuferkarriere“ ist.