Pressebericht

Oberhausener SPORTgala 2019 am 16.3.19

Timo Schaffeld – Erfolgreicher Ironman auf dem Weg nach Hawaii 2019

Bei der diesjährigen Sportgala Oberhausen, die am 16.03.2019 in der Luise-Albertz-Halle unter der Moderation des ehemaligen Spitzenschwimmer Christian Keller moderiert worden ist, wurden die besonders herausragenden Leistungen des vergangenen Jahres der Sportler und Sportlerinnen Oberhausens geehrt. Es paarten sich bei der Veranstaltung sportliche Höchstleistungen, artistische Glanzleistungen und Showbusiness zu einem gelungenen Abend für die Geehrten und die Gäste.

„Erster Ironman über die Langdistanz – und gleich Weltmeister in Rekordzeit! Diese Nachricht über die sensationelle Leistung des Oberhauseners Timo Schaffeld machte am 14. Oktober 2018 schnell die Runde durch Oberhausen, NRW und die Triathlonwelt“

Diese herausragende Leistung wurde auch von der Stadt Oberhausen erkannt und Timo Schaffeld vom OTV Endurance Team wurde zu der diesjährigen Sportgala eingeladen. Er freute sich über die Einladung  war sich aber der starken Konkurrenz in der Wertung „Bester Sportler“ bewusst. Denn der Boxer Abass Baraou siegte bei zahlreichen hoch dotieren Boxkämpfen im letzten Jahr und  Lukas Reuschenbach vom TC Sterkrade 1869 e.V. war äußert erfolgreich mit dem 1. Platz bei der WM im Vierer Kajak über 1000m. Umso größer war dann die Freude von Timo als bester Sportler Oberhausen in 2018 geehrt zu werden.  Mit diesem Erfolg krönte er sein bisher erfolgreichstes sportliches Jahr.

Wer Timo kennt, weiß wie ambitioniert er ist und mit welch großer Leidenschaft er mit dem Triathlon verbunden ist. So möchte er in diesem Jahr seinen großen Erfolg, den Weltmeistertitel beim Ironman auf Hawaii in der AK „U 25“ gerne wiederholen. Der Weg bis dahin ist lang und neben dem kontinuierlichen Training mit einigen Vorbereitungswettkämpfen  gepflastert. Beim ELE Triathlon in Gladbeck am 12.5.19 geht er als Favorit an den Start und wird hier über die Kurzdistanz starten. Bereits eine Woche später geht es beim 70.3 in Barcelona schon härter zur Sache, denn die internationale Konkurrenz wird ihm hier das Leben über 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und dem abschließenden 21,1 km schwer machen.

Ein wichtiger Meilenstein ist die Teilnahme am Ironman in Hamburg am 28.7.19. Hier darf er 2019 hoffentlich in der Alster schwimmen, die im 2018 aufgrund der hohen Blaualgenkonzentration gesperrt worden ist. Seine Fans aus dem Team, der Familie und dem Freundeskreis werden ihn in seiner zweiten Heimat Hamburg erneut zu Höchstleistungen anfeuern. Am 7.9. steht die Mitteldistanz in Nizza als letzter großer Test vor der Weltmeisterschaft auf dem Plan, die dann am 12.10.19 stattfinden wird. Als Teammitglied von Bayer Uerdigen startet er in der zweiten Bundesliga über die kürzeren Triathlon Distanzen im Zeitraum Mai bis August um hier insbesondere seine Schnelligkeit zu verbessern. Zwei Trainingslager in Frankreich stehen in der Vorbereitung zusätzlich an.

Wichtiger als die Teilnahme an diversen Wettkämpfen ist die Erhaltung der Gesundheit. Momentan plagen Timo noch Probleme beim Laufen durch den Fahrradunfall im Herbst 2018. Hier wird er aktuell intensiv durch seinen Physiotherapeuten Thorsten Wagener in Oberhausen betreut. Sein Trainer Matthias Epping  passt das zurzeit anstehende Grundlagentraining entsprechend an. So stehen aktuell mehr Radeinheiten auf der Rolle und Schwimmeinheiten  als das Laufen auf dem Programm.   Um optimal am Tag x vorbereitet zu sein, hat Timo mit Ernährungsanalyse, Bikefitting und Leistungsdiagnostik und Physiotherapie ein breites Band an Rahmenbedingungen geschaffen. Nicht zu vergessen ist, dass er Amateur ist und sich zur Zeit noch im Studium bei der Bundeswehr in Hamburg befindet.  Die Trainingseinheiten sind in den Alltag einzuplanen und erfordern ein großes Maß an Organisationstalent und Disziplin. Durch den Gewinn des Titels „Sportler des Jahres 2018“ und die damit auch verbundene finanzielle Unterstützung ist ein weiterer Schritt Richtung Titelverteidigung getätigt worden.

Ehrung Timo Schaffeld zum Sportler des Jahres – durchgeführt von Manfred Gregorius SSB-Präsident und Moderator Christian Keller