Wettkampfbericht

METRO Marathon Düsseldorf am 28.04.2019

Veröffentlicht

Detlef Blässe und Thorsten Wagener vom OTV Endurance Team starteten in Düsseldorf bei der 17. Auflage des Metro Marathons Düsseldorf über die 42,195 km Strecke. Die Marathonstrecke ist als flacher Rundkurs bekannt, die einzigen Höhenmeter ergeben sich durch die Überquerung der Rheinbrücken. Premiere in 2019 war die Durchführung des Halbmarathons mit ca. 4.000 Teilnehmern.

Simon Blässe als Pacemaker beim Halbmarathon Düsseldorf

Bei bestem Laufwetter, es war zwar kühl, regnete aber nicht, ging Detlef Blässe nach 3 Jahren wieder in  Düsseldorf über die Marathonstrecke an den Start. Er überquerte erneut als Zug- und Bremsläufer für eine Zielzeit von Sub 4:30 die Ziellinie bei 4:29,20. Seine Motivation als Pacemaker zu laufen beschreibt Detlef mit den Worten, das er viele nette Läufer kennen lernt und er die Ehre hat, diese zu ihrer Wunsch- bzw. Bestzeit zu führen.

Bei Thorsten Wagener kam die Anfrage, ob er als Pacemaker für Sub 3:45 laufen möchte, erst eine Woche vor dem Start. Da er sich aktuell im Training für den Ironman Klagenfurt befindet und noch einige lange Trainingsläufe machen möchte, hat er die Anfrage spontan angenommen und seinen Auftrag perfekt erfüllt. Mit der Zeit von 3:44,27 hat er seine Läufer gut ins Ziel gebracht. Auch er sieht die Funktion als Pacemaker als sehr dankbare Aufgabe an.

Simon Blässe tritt nach und nach in die Fußstapfen seines Vaters und ist bei dem erstmalig in Düsseldorf ausgetragenen Halbmarathons auch als Pacemaker an den Start gegangen. Als 2-Stunden-Pacer brachte er die Läuferinnen und Läufer in 01:59,21 ins Ziel und freute sich mit ihnen über eine schöne neue Halbmarathonstrecke.

Schreibe einen Kommentar