Wettkampfbericht

BARMER Women’s Run Köln am 03.08.2019

Veröffentlicht

Am 3.8.19 ging es zusammen mit Elke Pompe, Sabine Tinnefeld und Marita Hussmann zum Barmer Womans Run nach Köln.  Das Motto des Laufes lautet dieses Jahr: Be active, be happy, be you. Um unter diesem Motto auch 2019 erneut einen schönen Tag in Köln zu erleben nahmen wir 2018 bereits die Anmeldung vor. Leider fehlte dieses Jahr Ines Ongaro, die sich kurz zuvor verletzt hat und daher zurzeit nicht am Training und Wettkämpfen teilnehmen kann. Beim Barmer Women‘s Run in Köln wird ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten. Neben den attraktiven und stimmungsvollen Warm-Ups vor den Läufen, komplettieren das Women’s Village, das Women’s Day Spa sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm den perfekten Nachmittag unter Freundinnen. Los ging es gemeinschaftlich um 11:00 Uhr mit einem 1,5 Stunden langen Yoga Kurs. Dieser fand direkt im Freien mit dem Blick auf dem Rhein statt. Die Seele baumeln lassen, miteinander atmen, gemeinsam lachen und Energie auftanken,  mit jeweils zwei unterschiedlichen Yoga-Styles, angeleitet von professionellen Yoga-Coaches, standen auf dem Programm. Die ideale Vorbereitung auf den kommenden 5 km Lauf. Begleitet wurde wir von Markus Pompe, der auch an sportlicher Betätigung nicht vorbei kam, sei es als Supporter auf der Strecke oder bei dem gemeinsamen Black Roll Kurs. Anschließend ging es auf die 5 km lange Strecke. Die Strecke führt entlang am Rheinufer an der Altstadt und dem Dom vorbei. Ziel war es als Laufbegleitung für Elke eine Zeit von unter einer Stunde zu schaffen. Das Ziel wurde trotz eines Fotostops erfolgreich mit einer Zeit von 57:46 Minuten geschafft . Bei dem Wettbewerb steht das Laufen zwar eigentlich  im Mittelpunkt, ist aber definitiv nicht das Wichtigste, das wichtigste war gemeinschaftlich im Ziel anzukommen. Das Wetter spielte auch mit, so dass es zu einer gelungenen Veranstaltung wurde.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar