Wettkampfbericht

26. Schmachtendorfer Nikolauslauf am 01.12.2019

Zum Ende des Laufjahres findet der Nikolauslauf statt und das Endurance Team startete auch hier mit einem großen Team von 28 Aktiven. Der Wettergott spielte mit und bescherte den Läufern und auch dem Veranstalter bei winterlicher aber trockener Kälte um den Gefrierpunkt perfekte Laufbedingungen.

Erstmalig organisierten die Nord Triathleten die bereits sehr beliebte Laufveranstaltung und bewiesen gleich bei der Premiere, dass sie das bisherige Orgateam hervorragend ersetzt haben.

Nach den Bambini-und Kinderläufen ging es endlich auch für die Läufer/innen über die Hauptläufe 5 und 10 km los. Um 10:50 startete das große Feld von 460 Startern über die 5 km Runde. Der Lauf beginnt auf der Laufbahn am Buchenweg und führt dann in den Sterkrader Wald (Dunkelschlag) über Waldwege wieder zurück zur Platzanlage, wo sich der Zieleinlauf befindet. Auch die Mehrzahl der Aktiven des Endurance Teams entschieden sich für einen Start über die 5 km Strecke. Allen voran Timo Schaffeld, der hier in guten 17:09 Min. auf den zweiten Rang hinter dem Sieger Marcel Hausberg ins Ziel einlief. Da er sich gerade erst warm gelaufen hat, zog sich Timo schnell frische Laufsachen an und startete kurz später über die 10 km erneut. Auch hier gab er in 35:37 Min. eine gute Vorstellung ab, hatte aber gegen den Sieger Simon Elkenhans keine Chance. Thomas Müthing (AK 30) peilte auch das “Doppel” an. Er  siegte in der AK 30 über 5 km in schnellen 19:11. Beim anschließenden 10 km Lauf fehlten ihm die entscheidenen Körner zum erneuten Sprung auf das Siegerpodest. Mit der Zeit von 41:08 Min. und Platz 6 in der AK war er aber sehr zufrieden.

Matthias Rörtgen (AK 35) kennt die anspruchsvolle Strecke aus dem Vorjahr und zeigte eine gelungene Laufvorstellung in 19:24 Min., die mit dem Silberrang belohnt wurde. Sven Danneberg (AK 30) und Werner Marx (AK 55) verfehlten knapp das Podest und liefen in ihrer jeweiligen AK auf den 4 Platz in 22:23 Min. bzw. 23:04 Min. vor.

Claudia Horstmann (AK 50) startete erstmalig beim Nikolauslauf und landete gleich auf dem Treppchen. Mit der Zeit von 28:06 Min. belegte sie den 3. Rang. Jennifer Hentschel (AK 40) lief eine sehr gute Zeit von 25:50 Min (Platz 7). Auch Sandra Bachmann überzeugte in 27:38 (Platz 5 / AK 45).

Aufmerksame Zuschauer sahen auch den Nikolaus laufen. Er ließ es sich nicht nehmen und lief mit. Mit seinem schweren Gewand legte er beim Start des 5 km Laufes einen Schnellstart hin und stürmte als Erster aus dem Stadion. Im Wald sah man ihn selrtsamerweise nicht mehr. Nach der verdienten Pause zeigte er beim Einlauf auf der Zielbahn nochmals sein Können und beendete erfolgreich den Lauf. Unter dem Gewand des Nikolauses steckte ein Teammitglied, der aufgrund einer Wette das Kostüm getragen hat.

Während die 5 km Läufer sich nun in der Cafeteria im Festzelt aufwärmten und stärkten, liefen ca. 360 Aktive den Rundkurs über 10 km. Martin Jungblut (AK 40) finishte in 44:07 Min. auf den 5. Platz in der AK 40. Lukas Köther und Ralf Schaffeld liefen die ersten Kilometer gemeinsam. Nach etwas mehr als der Hälfte setzte sich Lukas ab und ließ sich von der später drittplatzierten Frau ziehen. In guten 44:02 Min. beendete er das Rennen auf Platz 8 in der Wertung MHK. Ralf blieb an den Fersen von Lukas und folgte ihm in 44:37 Min., was Rang 5 in der AK 50 bedeutete.

Das Ehepaar Gabi und Hartmut Wienen lief gemeinsam in 59:10 Min. über die Ziellinie. Gabi sprang mit der Zeit direkt unter dem Beifall des Ehemanns auf das Treppchen und freute sich über den 2. Platz in der AK 55. In der Männerwertung AK 55 reichte dieselbe Zeit zu einem 14. Rang.

Viele weitere Aktive des Endurance Team verstärkten die Mannschaft und zeigten gute Leistungen. Dazu gehören über 10 km Henning Thimm, Carsten und Manuela Groh;

Über 5 km : Dennis Schlehuber, Ralf Pickartz, Simon Goldau, Thomas Lehmberg, Martina Tiefenbach, Andreas und Sabine Tinnefeld, Claudia Meuter, Dirk Vrengor und Nicole Hochrath.

Auch für 2020 steht der Termin des Nikolauslaufes bereits jetzt fest im Kalender

Ein Gedanke zu „26. Schmachtendorfer Nikolauslauf am 01.12.2019

  1. https://my.raceresult.com/122373/results#5_ACF1F3
    Andreas Tinnefeld, 19. Platz AK M45, 32:54 Min.(197. Platz in der Gesamtwertung).
    Sabine Dominik-Tinnefeld, 20. Platz AK W45,36:16 Min.(249. Platz in der Gesamtwertung). Schöne anspruchsvolle Strecke durch den Wald, eine schöne, sehr gute organisierte Veranstaltung zum Jahresende hin. Hat Spaß gemacht dort zu starten. Wieder mit einem großem, starken Team vertreten gewesen, was sich auch im Support bemerkbar machte. Vorfreude auf das nächste Jahr ist definitiv vorhanden.

Schreibe einen Kommentar