Wettkampfbericht

24h-Schwimmen DINamare 29.09.2018

OTV-Schwimmer sammeln Kilometer beim 24h-Schwimmen in Dinslaken

Zum vierten Mal nach 2012, 2014 und 2016 fand das 24-Stunden-Schwimmen im DINamare in Dinslaken statt. Vom Startschuss am Samstag, den 29. September 2018, um 12:00 Uhr bis Sonntag, den 30. September 2018, um 12:00 Uhr, galt es für Groß und Klein, die beachtlichen Rekorde des letzten 24-Stunden-Schwimmens zu brechen. Ziel des 24-Stunden-Schwimmens war es, dass die Schwimmerinnen und Schwimmer eine möglichst lange Strecke schwimmen. Dabei zählte jede vollendete 50- Meter-Strecke für die jeweilige Wertung.

Auch die Mitglieder des OTV Endurance Teams ließen sich diesen Spaß nicht entgehen: Alexander Erdt, Michaela Erdt, Karina Stevens, Stefanie Klinger, Jill Lanfermann, Arne Seidel und Miriam Seidel zeigten, dass der Wasserspass weit über die bei Wettkämpfen üblichen Distanzen hinausgeht.

Zunächst mussten die OTV-Schwimmer sich im Eingangsbereich des Schwimmbades beim Check-In registrieren. Für einen Unkostenbeitrag von 6 €, erhielt jeder ein Armband mit einem Strichcode. Dieser wurde jedes Mal eingescannt, wenn der Schwimmbereich betreten wurde. Zusätzlich bekam jeder Schwimmer eine farbige Badekappe mit einer Nummer. Auf 6 Bahnen tummelten sich die Schwimmer, um ihre Kilometer zu sammeln, pro Bahn gab es einen „Zähler“ der via Tablet von den Schwimmern auf der Bahn die geschwommenen Bahnen gezählt hat. Für alle sichtbar wurden die aktuellen Daten an eine Wand projiziert und ständig aktualisiert. Alle Starter des OTV sammelten fleißig Kilometer über Kilometer, genossen die ab 22 Uhr durch einen DJ bereitgestellte musikalische Unterhaltung und der ein oder andere musste sich aufgrund der Anstrengungen von Krämpfen geplagt am Rande des Schwimmbeckens kostenlos fachmännisch massieren lassen. Alle freuten sich über die zurückgelegten Distanzen und die überreichten Medaillen. Auch beim nächsten Mal wird das OTV Endurance Team  sicher wieder beim 24h-Schwimmen vertreten sein.

Schreibe einen Kommentar