Wettkampfbericht

ENNI Donkenlauf in Neukirchen-Vluyn am 15.06.2019

Veröffentlicht

Der Donkenlauf ist die dritte Etappe der diesjährigen ENNI-Laufserie. Bei tollem Wetter und bester Stimmung mischten sich auch 6 Mitglieder des OTV Endurance Teams bei der 19. Auflage des Donkenlaufes in Neukirchen-Vluyn am 15.06.2019 unter die knapp 1.900 Teilnehmer. Der Startschuss fiel am Schulzentrum Neukirchen-Vluyn, wo sich zahlreiche Besucher tummelten und die Läufer anfeuerten. Die 5 km Strecke führte die Läufer über flache und verkehrsarme Wirtschaftswege und Nebenstraßen. Es war sehr heiß, besonders der Abschnitt zwischen den Feldern bot kein Fleckchen Schatten. Lea Kronwald legte eine klasse Zeit vor und lief nach 22:20 Minuten über die Ziellinie (11. WHK). Kurz darauf folgte Ralf Pickartz in 24:09 (73. MHK). Hartmut Wienen lief mit 26:40 (122. MHK) knapp 1 Minute vor seiner Frau Gaby Wienen ins Ziel, die ihm mit 27:33 dicht auf den Fersen war (51. WHK). Andreas Tinnefeld und Sabine Dominik-Tinnefeld liefen gemeinsam ins Ziel in 36:11 (227. MHK) und 36:10 (173. WHK). Nach dem Lauf fanden die Teilnehmer und Gäste im Biergarten ein kühles Bierchen und ein großes Angebot an selbstgebackenen Kuchen und Würstchen vom Grill.

Ein Gedanke zu „ENNI Donkenlauf in Neukirchen-Vluyn am 15.06.2019

  1. https://my3.raceresult.com/112617/results#11_D9A30D.
    Jog (5km)
    64. 11. W 1244 Kronwald, Lea 1993 OTV Endurance Team 22:20 22:23
    90. 73. M 636 Pickartz, Ralf 1968 OTV Endurance Team 24:09 24:16
    162. 122. M 1505 Wienen, Hartmut 1964 OTV Endurance Team 26:40 26:53
    185. 51. W 1504 Wienen, Gaby 1963 OTV Endurance Team 27:33 27:48
    399. 227. M 1449 Tinnefeld, Andreas 1972 OTV Endurance Team 36:11 36:33
    400. 173. W 1073 Dominik-Tinnefeld, Sabine 1973 OTV Endurance Team 36:10 36:33
    Die 5km-, führte über flache, überwiegend asphaltierte, verkehrsarme Wirtschaftswege und Nebenstrassen. Start und Ziel war im Sportzentrum am Schulzentrum im Stadion. Es war sehr heiß, besonders der Weg zwischen den Feldern bot kein Fleckchen Schatten. Der Weg führte vorbei über das alte Zechengelände wo man noch alte Wahrzeichen bestaunen konnte ( Förderturm). Getränke auf der Strecke und auch im Ziel wurden reichlich angeboten. Gute Organisation, gute Veranstaltung, mit hoher Beteiligung der umliegenden Kindergärten, Schulen ( bei den Juniorläufen), und des organisierenden Vereines.

Schreibe einen Kommentar